F

FaxCloud
pexels-photo-509922
Platz und Geld sparen mit FaxCloud
Unternehmen konsolidieren ihre IT- und TK-Infrastruktur. Das Outsourcing des eigenen Faxservers in die Cloud erschließt dabei jede Menge Nutzen-Potenziale. Das erspart zusätzliche Investitionen in Hardware, Software, Anschlüsse, Leitungen, Lizenzen und Wartungsverträge.
pexels-photo-1272838
Was birgt die All-IP-Zukunft
Die Deutsche Telekom, Europas größtes Telekommunikationsunternehmen, verzichtet auf ISDN und will bis 2018 auf All-IP umstellen. Unternehmen werden auf klassische TK-Anlagen verzichten müssen und auch auf das für viele unverzichtbare Fax.
FaxFax
Digitales Fax ist die Zukunft
Ist eine forcierte Digitalisierung die Mutter aller Lösungen? Wohl kaum, finden Experten aus der ITK-Branche. Zukunftsträchtig sind besonders Technologien, die sich auch wirklich bewährt haben. Das Fax zum Beispiel bleibt eine sichere und vertrauenswürdige Lösung für tausende Apotheker, Ärzte, Rechtsanwälte und Finanzberater.

N

NewsLetter
pexels-photo-404972
Keine Termin-Ausfälle mehr mit terminius
Zuverlässig, automatisiert und flexibel: Mit infins Online-Erinnerungsservice terminius können Ärzte, Rechtsanwälte, Handwerksbetriebe sowie andere Dienstleister ihre Kunden daran erinnern, anstehende Termine einzuhalten.

K

KlassenGeld
pexels-photo-404972
Keine Termin-Ausfälle mehr mit terminius
Zuverlässig, automatisiert und flexibel: Mit infins Online-Erinnerungsservice terminius können Ärzte, Rechtsanwälte, Handwerksbetriebe sowie andere Dienstleister ihre Kunden daran erinnern, anstehende Termine einzuhalten.

P

Payment
pexels-photo-297755
Millennials buchen Reisen lieber vom Smartphone
Millennials investieren lieber ihr Geld in Reisen statt dem ersten Haus. Laut einer Studie von Airbnb suchen sie das persönliche und abenteuerliche Reiseerlebnis. Gerade darum ist inzwischen das Smartphone für sie die erste Wahl, um Flüge und Hotels zu buchen.
pexels-photo-541522
Zuwachs an ROPO-Kunden bedeutet Chance für Premium-Content
In den letzten 8 Jahren hat die Zahl sogenannter ROPO-Kunden deutlich zugenommen. Besonders in der Telekommunikationsbranche recherchieren immer mehr Deutsche online, ehe sie dann offline einkaufen. Das besagt eine repräsentative ROPO-Studie von GfK im Auftrag von Telekom und Google.
photo-1525771576046-15ba04b2693b
Deutsche ziehen Bargeld der Kartenzahlung vor
Viele Wirtschaftswissenschaftler und Banken würden am liebsten das Bargeld abschaffen. Doch die meisten Europäer und besonders die Deutschen wollen auf Papierscheine und Münzen nicht verzichten. Ein Grund dafür ist der Schutz der Privatsphäre. Diese kann aber auch ein Nährboden für Korruption, Schwarzarbeit und kriminelle Geschäfte sein.

S

ServiceNummern
pexels-photo-1162966
Kostenlos 0800-Nummern anrufen
Die Verbindungsgebühren für Anrufe zu 0800-Nummern trägt allein der Inhaber der jeweiligen Rufnummer. Das gilt auch für Anrufe aus dem Mobilnetz. Die 0800-Servicenummern werden daher besonders oft für Supporthotlines, für Verkaufsberatung oder für den telefonischen Bestelleingang verwendet.
pexels-photo-64769-800x567
So richten Sie Ihre eigene 0900-Nummer ein
Wenn man weiß wie, ist die Einrichtung einer eigenen 0900-Nummer ein Klacks. Aber Achtung: Die Nummer allein verspricht noch lange keinen Erfolg und Reichtum über Nacht. Wir verraten Ihnen, worauf Sie besonders achten müssen.
phone-old-year-built-1955-bakelite-163008
5 Dinge, die Sie über 0900 Nummern wissen müssen
Es heißt, sie werden meistens in der Erotik-Branche eingesetzt. Beim Thema 0900 streiten sich die Geister: Mittel zur Abzocke oder zur Kundenpflege? Die Antwort hängt immer davon ab, wer die Nummer betreibt und wofür. 0900-Nummern sind wie das Internet: Jeder kann sie nutzen, jeder kann entscheiden, wie er sie nutzen möchten (mit einigen rechtlichen Einschränkungen) und der Erfolg hängt fast ausschließlich immer von sich selbst ab. Wir verraten Ihnen fünf Dinge, die Sie über 0900-Nummern wissen müssen, damit Sie a) nicht ins kalte Wasser springen müssen und b) eine 0900-Servicerufnummer sinnvoll einsetzen können.

U

Unternehmen
kalen-emsley-Bkci_8qcdvQ-unsplash
Wir stürmen neue Gipfel
Der weltberühmte Bergsteiger Edmund Hillary hat einmal gesagt: “Es ist nicht der Berg, den wir bezwingen – wir bezwingen uns selbst.” Auch infin möchte den metaphorischen Berg besteigen und sich neuen Herausforderungen stellen. Herausforderungen, die uns für die Zukunft stärken sollen. Dies fängt mit einem Umzug an: Nach über 25 Jahren zieht es infin weg aus der Großstadt und in die Berge.